Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Finde die besten Reinigungskräfte in deiner Nähe
>
Ratgeber-Übersicht
>
Tumbler reinigen: Tipps und Infos für die richtige Pflege des Wäschetrockners

Tumbler reinigen: Tipps und Infos für die richtige Pflege des Wäschetrockners

Genauso wie eine Waschmaschine und ein Geschirrspüler, gehört ein Tumbler heutzutage zu den wichtigen Haushaltsgeräten, die die wenigsten Menschen missen möchten. Kein Wunder, verspricht der Trockner doch eine deutliche Arbeitsersparnis – im Nu ist die Kleidung mit dem Tumbler getrocknet. Damit dieser auch immer einwandfrei funktioniert, solltest du ihn regelmässig säubern. In unserem Ratgeber erfährst du, bei welchen Teilen eine Reinigung nach jedem Gebrauch notwendig ist und bei welchen sie in grösseren zeitlichen Abständen erfolgt. Darüber hinaus erhältst du weitere hilfreiche Tipps und Tricks rund um die Reinigung des Tumblers.

Warum muss ich meinen Tumbler regelmässig reinigen?

Eine regelmässige Reinigung deines Tumblers ist genauso wie beim Geschirrspüler und der Waschmaschine unerlässlich, wenn du teure Reparaturen vermeiden und dein Gerät über viele Jahre im Gebrauch haben möchtest. Dabei spielt es keine Rolle, ob du einen Kondenstrockner, einen Wärmepumpentrockner oder einen Ablufttrockner besitzt. Ohne eine Reinigung lagern sich an deinem Tumbler Kalk und Schmutz ab, die seine Funktionstüchtigkeit auf Dauer stark einschränken können, sodass es zu Fehlermeldungen kommt, die unter Umständen sogar von einem Fachmann behoben werden müssen. Ausserdem können diese Ablagerungen deinen Stromverbrauch deutlich erhöhen. Die Rückstände, wie Fusseln und weiterer Schmutz, die sich im feuchten Innenraum des Trockners ansammeln, sind darüber hinaus ein idealer Nährboden für Keime und Bakterien, die sich in der Folge an der Wäsche festsetzen, unangenehme Gerüche hervorrufen und im schlimmsten Fall Krankheiten auslösen. Wichtig: Beachte bei jeder Reinigung immer die Pflegehinweise des Herstellers.

Was sollte ich bei meinem Tumbler nach jedem Gebrauch reinigen?

Es empfiehlt sich, nach jedem Trockenvorgang das Flusensieb deines Wäschetrockners von Flusen, Fusseln, Staub und Schmutz zu befreien. Zwar wird dieses nicht nach jedem Trocknungsvorgang komplett gefüllt sein. Um Ablagerungen direkt im Gerät zu vermeiden, lohnt es sich aber, diese Arbeit jedes Mal zu machen. Besitzt du einen Kondenstrockner oder einen Wärmepumpentrockner, ist es zudem notwendig, den Kondenswasserbehälter nach jeder Nutzung zu leeren. Du entnimmst ihn einfach und schüttest das Wasser aus. Dieser Vorgang ist unerlässlich, denn ist der Wassertank beim nächsten Gebrauch voll, schaltet sich das Gerät automatisch aus.

Wie entferne ich Flusen und Schmutz aus dem Flusensieb?

Um Flusen, Schmutz und Fusseln aus dem Sieb des Tumblers zu entfernen, gehst du wie folgt vor:

  1. Entnehme das Flusensieb. Dieses findest du bei fast allen Trocknern in der Nähe beziehungsweise in der Innenseite der Tür.
  2. Jetzt kannst du mit leicht angefeuchteten Fingern über das Sieb fahren und den Schmutz entfernen, alternativ verwendest du eine kleine Bürste.
  3. Reinige das Sieb nun unter fliessendem Wasser und trockne es ab.
  4. Setze das Flusensieb wieder ein.
  5. Entferne weitere Flusen, die sich in der Nähe des Flusensiebs, im Gerät, an den Abdichtungen und an der Trommel befinden.

Tipp: An schwer erreichbaren Stellen kannst du Fusseln auch mit einem Staubsauger entfernen.

Welche Reinigungsmittel eignen sich im Vergleich zu jenen für Waschmaschine und Geschirrspüler?

Im Gegensatz zur Waschmaschine und zum Geschirrspüler, für die es spezielle Reinigungs- und Entkalkungsmittel gibt, sind für den Tumbler keine Reinigungsmittel notwendig – unabhängig davon, welches Teil beim Wäschetrockner gereinigt wird. Ausreichend sind in aller Regel Wasser, eine Bürste sowie als einfaches Hausmittel Essig, um Verkalkungen zu lösen.

Was muss ich bei allen Tumblern in regelmässigen Abständen reinigen?

Bei allen Wäschetrocknern ist es unerlässlich, die Feuchtigkeitssensoren regelmässig zu säubern. Nur wenn diese frei von Kalk sind, ist das einwandfreie Funktionieren des Tumblers gewährleistet. Zusätzlich zu Wasser benötigst du hierfür auch etwas Essig. Wische mit der Lösung über die empfindlichen Sensoren. Darüber hinaus lohnt es auch, die Trommel immer mal wieder mit einem feuchten Tuch von innen von Schmutz und Verunreinigungen zu befreien. Auch von aussen ist hin und wieder eine Reinigung angebracht.

Wie reinige ich den Abluftschlauch beim Ablufttrockner?

Besitzt du einen Ablufttrockner, gehst du beim Reinigen des Abluftschlauchs wie folgt vor:

  1. Entferne den Abluftschlauch aus den Halterungen an der Wand und am Tumbler.
  2. Spüle den Schlauch gut mit Wasser durch. Hierfür eignet sich am besten ein Duschstrahl, um alle Ablagerungen zu enfernen.
  3. Lasse den Abluftschlauch gut durchtrocknen, bevor du ihn wieder einsetzt.

Wie säubere ich den Wasserbehälter und die Wärmepumpe?

Wer einen Kondens- oder Wärmepumpentumbler besitzt, der reinigt zudem in einem Intervall von etwa drei bis vier Monaten den Kondenswasserbehälter sowie die Wärmepumpe beziehungsweise den Kondensator. Da sich im Wasserbehälter mit der Zeit auch unangenehme Gerüche bilden können, säuberst du ihn am besten mit einer Essig- oder Zitronensäure-Lösung, die du zusammen mit erhitztem (aber nicht kochendem) Wasser in den Behälter gibst. Um die Lösung gut zu verteilen, schüttelst du den Tank. Nach einer Einwirkzeit von etwa einer Stunde spülst du den Tank mit klarem Wasser ab und setzt ihn nach dem Trocknen wieder ein. Beim Kondensator und der Wärmepumpe reicht es aus, diese unter fliessendem Wasser, im Idealfall mit dem Duschstrahl, von Verschmutzungen zu befreien.

Der Reinigungsvergleich für die Schweiz. Finde die besten Reinigungskräfte in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Das könnte dich auch interessieren

Ledersofa reinigen: Mit diesen Tricks gelingt es

Mit einem Ledersofa im Wohnzimmer erfüllen sich manche Menschen einen Traum. Hochwertige Möbelstücke aus echtem Leder strahlen Behaglichkeit und einen Hauch von Luxus aus. Im Alltag bleibt es jedoch nicht aus, dass die Ledercouch verschmutzt. Ob Kugelschreiberflecken, Essensreste, Kaffee oder Rotwein: Das Leben hinterlässt seine Spuren. Kein Grund zur Panik! Worauf du bei der Reinigung von Ledersofas achten solltest, erfährst du in diesem Ratgeber.

Abfluss reinigen: Mit diesen Hausmitteln gelingt es perfekt

Egal ob Haare oder Essensreste: Im Alltag ist es schnell passiert, dass der Abfluss verstopft ist und das Wasser nicht richtig abläuft. Wie aber den Abfluss reinigen? Sollte man besser gleich zur Chemiekeule greifen oder sich auf altbekannte Hausmittel verlassen? Im Handel erhältliche Abflussreiniger sind sehr aggressiv und können nicht nur deine Haut angreifen, sondern belasten auch die Umwelt. Am besten ist daher, es kommt gar nicht erst zu einer Verstopfung. Achte also darauf, dass möglichst wenig Essensreste und Haare in den Abfluss gelangen.

Plexiglas reinigen – was es zu beachten gibt

Plexiglas ist ein sehr vielseitiges und beliebtes Material, dazu auch ein robuster Glasersatz. Wenn es jedoch um die Reinigung geht, gilt es, einige Anwendungstipps zu beachten. Das Material reagiert auf bestimmte Pflegemittel nämlich ganz anders als Glas. Wie du Plexiglas reinigst, ohne es zu beschädigen, erklären wir die im folgenden Artikel.