Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Zurück zur Artikelübersicht

Lamellenstoren reinigen – ein Ratgeber für effektive Lösungen

In der Schweiz steht das Wort „Store“ für eine Jalousie, Markise oder einen Rollladen. Beliebt sind Lamellenstoren, die eine flexible Handhabung erlauben, um dich gegen Sonnenlicht, Blicke oder Hitze zu schützen. Die individuelle Lichtgestaltung durch Lamellenstoren ist von Vorteil, gleich ob sie manuell oder elektrisch erfolgt. Eine gründliche Pflege und Reinigung bleibt jedoch notwendig, um eine Staubbildung und Verschmutzung zu vermeiden.

Was sind Lamellenstoren?

Neben Rollläden sind Jalousien für den Innenbereich eine gute Alternative. In moderner Ausführung besitzen sie eine Anordnung von Lamellenstoren, die den Lichteinfall in den Raum und der Blick hinaus verändern. Lamellenstoren sind oft aus Aluminium oder Kunststoff gefertigt, für verschiedene Fenstergrössen geeignet und bedarfsgerecht und frei einstellbar. Statt die Jalousie für den Blick hinaus ganz hinaufziehen zu müssen, erlauben Lamellenstoren die Veränderung der Ausrichtung der Lamellen und können geöffnet oder geschlossen werden. Das ist per Hand oder elektrisch möglich. Du kannst so viel Licht in das Zimmer lassen, wie du es möchtest. Am Rollladen veränderst du die Ausrichtung der Lamellen durch eine bewegliche Stange. Nicht nur Licht, auch Lufteinfälle lassen sich so regulieren. Das verhindert eine Überhitzung der Innenräume und spart zusätzlich Energiekosten.

Wie dienen Lamellenstoren als Sonnenschutz?

Die Lamellenstoren einer Jalousie oder eines Rollladens haben zahlreiche Vorteile. Sie ermöglichen

  • eine individuelle Dosierung von Lichteinfall
  • optimale Raumausleuchtung
  • Wetterschutz
  • Sonnenschutz

Durch Lamellenstoren kannst du dich vor unerwünschten Einblicken genauso schützen, wie du im Bedarfsfall den Ausblick komplett gewährleistest. Auch eine vollständige Abdunkelung des Raums ist möglich.

Warum sind Lamellenstoren anfällig für Verschmutzungen?

Der Aufbau und die Form des Sonnenschutzes begünstigen Staubablagerungen und Verschmutzungen. Selbst wenn du die Ausrichtung häufiger veränderst, sind Staub und Flecken nicht immer vermeidbar. Dazu bestehen Lamellenstoren aus flexiblem Material und sind mehr oder weniger nachgiebig. Das macht die Reinigung von Lamellenstoren aufwändig, besonders wenn es sich um Rollläden im Aussenbereich handelt. Zum Einsatz kommen hier Storenreinigungsgeräte, die auch für obere Etagen praktisch sind. Solche Bereiche lassen sich gut mit einem Dampfreiniger säubern.

Welche Reinigungen und Reinigungstechniken sind für Lamellenstoren sinnvoll?

Dass du regelmässig deine Fenster putzt, ist normal. Aber auch Fensterläden, Rollläden und Storen benötigen die Reinigung. Das betrifft nicht nur Lamellenstoren im Aussenbereich, sondern auch im Innenbereich. Gerade sie sind wahre Staubfänger und überstehen gleichzeitig keine Reinigungen mit zu aggressiven Reinigungsmitteln. Eine starke Staubbildung verändert das Klima im Raum und ist besonders für Allergiker unangenehm. Tipps und Tricks helfen, die Reinigung zu vereinfachen:

  • Handelt es sich um normale Verschmutzungen, genügt es, mit einem feuchten Schwamm die einzelnen Lamellen zu säubern, da diese immer waagerecht verlaufen. Dabei solltest du vorsichtig arbeiten und keinen zu starken Druck ausüben.
  • Um starke Staubablagerungen zu verhindern, ist es empfehlenswert, regelmässige Reinigungen anzusetzen und jede einzelne Lamelle zu bearbeiten.
  • Sinnvoll ist auch das Schliessen der Lamellen, damit keine Spuren zurückbleiben. Danach öffnest du die Jalousie und bearbeitest die Zwischenräume.
  • Vor dem feuchten Wischen ist das Entstauben mit einem trockenen Putzlappen sinnvoll.

Tipps für stärkere Schmutzspuren und Flecken sind spezielle Storenbürsten. Im Aussenbereich kann die Lamellenreinigung mit Fassadenreinigungsbürsten oder Fassadenreinigungsgeräten erleichtert werden.

Wie säubere ich Lamellenstoren mit Wasser?

Während bei einer regelmässigen Reinigung oft Bürsten oder trockene Tücher ausreichen, sind starke Verschmutzungen schon schwieriger zu beseitigen. Dafür sind Wasser und ein Neutralreiniger notwendig. Du nimmst die Jalousie komplett ab und weichst diese in der Badewanne mit Wasser und einem schonenden Reinigungsmittel ein. Mit einem glatten Schwamm oder einer Bürste bearbeitest du dann die Storen Stück für Stück und spülst diese danach noch einmal mit Wasser durch. Stelle den Rollladen danach senkrecht auf, damit er ausreichend trocknen kann, bevor du ihn wieder anbringst.

Wann lohnen sich Storenreinigungsgeräte?

Die Lamellenstoren der unteren Etage zu reinigen, ist relativ einfach, da du gut an die Jalousie herankommst. Auch ist es hier möglich, Spalten und Löcher mit zu säubern, in denen besonders viel Schmutz sitzt. Je nach Art des Materials kannst du Kunststoff- oder Neutralreiniger verwenden. Für die Aussen- und Fassadenreinigung von Rollläden in oberen Etagen sind Storenreinigungsgeräte die bessere Wahl. Sie helfen, den Aufwand zu reduzieren, und sind auch in der Lage, Fensterläden zu säubern. Storenreinigungsgeräte gestatten eine saubere und chemiefreie Reinigung der Lamellenstoren. Du kannst sie direkt am Gebäude einsetzen und auch die Zugbänder in den Putzvorgang mit einbeziehen. Eine Zeitersparnis von bis zu fünfzig Prozent ist so möglich, die Kosten für Hebebühnen fallen weg. Storenreinigungsgeräte haben eine Wasser- und Elektroeinheit, ein Handgetriebe und einen Bürsteneinsatz. Sie können im für den benötigten Storenabstand genau eingestellt werden. Etwas teurere Geräte besitzen mehrere Bürsten und werden mit Hochdruck angetrieben, sodass auch die Storenbänder gesäubert werden. Tipps und umfangreichere Ratgeber findest du bei Webseiten und Ansprechpartnern für Rollläden und für die Fassadenreinigung.

Welche Tipps gibt es, um die Jalousie sauber zu halten?

Lamellenstoren sehen als Bestandteil des Raumkonzepts schön aus, sind ein guter Sonnenschutz und wirken umso besser, wenn sie sauber und fleckenlos sind. Wenn du sie regelmässig abstaubst und pflegst, ersparst du dir viel Aufwand und Arbeit. Stark verschmutzte Lamellen benötigen oft die Hilfe eines Reinigungsfachbetriebs. Im Innenbereich kannst du selbst für saubere Lamellenstoren sorgen und mit einer Jalousienbürste aus Mikrofaserplüsch Staub entfernen. Einmal im Monat wischst du die Flächen feucht ab. Verwende dazu lauwarmes Wasser und ein neutrales Reinigungsmittel.